Auf Augenhöhe

Angebote für Menschen mit Behinderung

Palliative Care

Die letzten Monate, Wochen und Tage seines Lebens erlebt jeder Mensch unterschiedlich. Dabei hat eine Bedeutung:

  • das Alter
  • die Symptome einer unheilbaren Erkrankung
  • die Wohnsituation
  • die persönlichen Sichtweisen und die Einstellung zum Ende des Lebens

Was ist Palliative Care?

"Palliative Care" umfasst die Begleitung und Versorgung von Menschen am Lebensende. Palliativ geschulte Ärzt*innen, Pflegefachkräfte, Seelsorger*innen und viele mehr, arbeiten eng zusammen, um der Patientin oder dem Patienten beizustehen, bis zum Ende mit der bestmöglichen Lebensqualität zu leben.

Im Vordergrund stehen dabei die körperlichen, psychischen, sozialen und spirituellen Bedürfnisse der Patientin, bzw. des Patienten und die Linderung von Symptomen wie zum Beispiel Atemnot, starke Schmerzen, Übelkeit, Unruhe und Angst.

Wie kann die Fachstelle für Palliative Care helfen?

Die Mitarbeiter*innen der Fachstelle stehen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung, sie bieten:

  • eine Vernetzung der Angebote
  • Beratung für Betroffene, Nahestehende und Mitarbeitende
  • Schulungen und Fachtage
  • Moderation ethischer Fallbesprechungen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Konzepten zur palliativen Versorgung in den Einrichtungen
  • Vermittlung von ehrenamtlicher Hospizbegleitung

Kontakt
Karin Hacker und Johannes Deyerl
Rummelsberg 46
90592 Schwarzenbruck
Tel. 09128 50 23 76 bzw. 50 23 97
hacker.karin(at)rummelberger.net
deyerl.johannes(at)rummelsberger.net