Auf Augenhöhe

Angebote für Menschen mit Behinderung

Beratung - für mehr Teilhabe am Leben

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, deren Angehörige sowie Fachkräfte, Einrichtungen und Institutionen erhalten Beratung. Dabei steht die individuelle Lebenssituation jedes Einzelnen im Mittelpunkt.

Die Beratungsstellen und Dienste der Offenen Behindertenarbeit (OBA) arbeiten regional und überregional. Sie werden gefördert von der Bayerischen Staatsregierung und von den Bezirken Mittelfranken und Unterfranken.

Beratungsstellen

Kinder bis zu 6 Jahren mit Entwicklungsverzögerungen oder einer Behinderung erhalten Frühförderung. Die Frühförder- und Beratungsstellen der Rummelsberger Diakonie bieten auch Beratung und Unterstützung für die Eltern.

Frühförderung

Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben die Möglichkeit, sich zu Hilfsmitteln der Unterstützten Kommunikation (UK) beraten zu lassen.

Für Schüler*innen:

Beratungszentrum für Kommunikationshilfen ELECOK

Für Erwachsene:

Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation (UK) 18 plus

Menschen mit einer Behinderung, die selbstständig in der eigenen Wohnung leben wollen, erhalten Unterstützung und Beratung von den Mitarbeitenden der Ambulanten Dienste. Schüler*innen mit Unterstützungsbedarf erhalten beim Team der Ambulanten Dienste auch Schulbegleitungen.

Ambulante Dienste

capito ist das Kompetenz-Zentrum für Barrierefreiheit der Rummelsberger Diakonie in Nordbayern.

capito - Kompetenz-Zentrum für Barrierefreiheit

Beratung und Begleitung für kranke und sterbende Menschen sowie für ihre Angehörigen bietet das Team der Fachstelle für Hospizarbeit und Palliative Care.

Palliative Care

Mitarbeitende der Rummelsberger Diakonie erhalten vom Team Social Care Beratung und Unterstützung bei persönlichen Sorgen und Fragen, gesundheitlichen Problemen und bei Stress-Situationen im familiären und beruflichen Bereich.

Social Care - Soziale Beratung