Auf Augenhöhe

Angebote für Menschen mit Behinderung

Infos zum Standort
08.07.2019

Fahrradfahren nach Schlaganfall und Hirnverletzung

Vortrag der Beratungsstelle für Menschen mit erworbener Hirnschädigung Mittelfranken am Montag, 22.7.2019, in Ansbach

Ansbach – Zum Vortrag „Fahrradfahren nach Schlaganfall und Hirnverletzung“ lädt die Beratungsstelle für Menschen mit erworbener Hirnschädigung Mittelfranken der Rummelsberger Diakonie am Montag, 22.07.2019, um 17:30 Uhr ins Gemeindezentrum Lenauweg 2 in 91522 Ansbach ein. Herbert Gleich, Physiotherapeut im Nachsorge Zentrum Augsburg und Peter Weiß vom Fahrradgeschäft „fahr-rad!kal“ in Ansbach informieren zu verschiedenen Themen.

Sie erklären, welche Voraussetzungen nach einem Schlaganfall oder einer erworbener Hirnschädigung erfüllt sein sollten, damit sich Betroffene wieder auf ein Fahrrad setzen können. Es wird dargelegt, welche Vorteile das Fahrradfahren für Menschen nach einer Hirnverletzung bringt. Außerdem werden die Besucherinnen und Besucher darüber informiert, welche Fahrräder geeignet sind, wie ein Fahrrad behindertengerecht umgebaut werden kann und welche Kosten entstehen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist bei der Beratungsstelle für Menschen mit erworbener Hirnschädigung Mittelfranken unter Telefon 0911 39363-4210 oder -4212 sowie per E-Mail meh-beratung@rummelsberger.net bis 15. Juli erforderlich.

 


Von: Heike Reinhold