Auf Augenhöhe

Angebote für Menschen mit Behinderung

Infos zum Standort
05.12.2023

Ein neues Zimmerkonzept für mehr Wohnlichkeit

Thiel Fassadenbau GmbH spendet für den Wurzhof der Rummelsberger Diakonie

Postbauer-Heng – Helle Farben, geschützte Nischen und der Geruch von echtem Holz – das neue Zimmer für die junge Frau in der beschützenden Wohngruppe soll ein echter Hingucker werden. Die Firma Thiel aus Feucht ermöglicht mit einer großzügigen Spende von 7.500 Euro den Umbau eines Bewohnerzimmers am Wurzhof, einer Einrichtung der Rummelsberger Dienste für Menschen mit Behinderung.

Von der Planung bis zur finalen Umsetzung ist enge Zusammenarbeit gefragt. Die Schreinerei Rummelsberg wird tatkräftig zusammen mit Architekt Roland Bayer, von „Bauen für Geborgenheit“, das neue Zimmer für die Klientin der Wohngruppe in Angriff nehmen. Dies ist allerdings jedoch nur durch das großartige Engagement der Firma Thiel möglich. „Das neue Zimmer soll ein geschützter Rückzugsort für unsere Klientin werden“, so Stefan Schurkus, Leitung Wurzhof. Durch die verschiedenen baulichen Maßnahmen kann für die junge Frau eine für sie stabile Umwelt in ihrem Zimmer geschaffen werden. Das neue Zimmer, welches direkt an den Bedarfen der Klientin orientiert ist, unterstützt somit maßgeblich bei der pädagogischen Arbeit. „Die individuellen Raumkonzepte sind so hilfreich bei unserer täglichen Arbeit, man könnte sogar sagen, sie sind fast heilend für die Bewohner“, ergänzt Schurkus. Ein solches Zimmer ist im Regelfall nicht refinanziert, daher sind Einrichtungen wie der Wurzhof immer wieder auf Spenden angewiesen, um individuell persönliche Konzepte für Bewohner*innen schneller und leichter umsetzten zu können. Aufgrund der großen Unterstützung konnten bereits vier vergleichbare Zimmer, die jeweils auf die Bedürfnisse der Klient*innen zugeschnitten sind, gestaltet werden.

Stefan und Maximilian Thiel, Geschäftsführer der Thiel Fassadenbau GmbH unterstützen seit vielen Jahren Projekte und Einrichtungen der Rummelsberger Diakonie. Der Wurzhof liegt ihnen dabei besonders am Herzen. So konnte mit Hilfe der Thiel Fassadenbau GmbH bereits eine Kaffeerösterei entstehen. In dieser rösten Mitarbeitende und Klient*innen gemeinsam Kaffee verkaufen diesen anschließend auf Märkten gemeinsam mit anderen Werkstattprodukten. Auch ein anderer Bewohner fühlt sich bereits in einem von einer speziellen Architekturfirma umgestalteten Zimmer wohl.


Von: Lara März

Sabine Thiel, Referentin Fundraising und Stefan Schurkus, Leitung Wurzhof freuen sich über großartige Unterstützung der Firma Thiel Fassadenbau GmbH, vertreten durch Sana Rahmani.