Auf Augenhöhe

Angebote für Menschen mit Behinderung

Infos zum Standort
17.05.2021

Das Testen klappt wie am Schnürchen

Über 80 Prozent der Schüler*innen nehmen in der Comenius-Schule in Hilpoltstein am Unterricht teil. - Über 600 Tests pro Woche

Hilpoltstein - „Wie am Schnürchen …": So klappt es mit der „Testerei" in der Comenius-Schule in Hilpoltstein. Dank der kleinen Klassen, der relativ großen Räume und dem großzügigen Auhof-Gelände nehmen über 80 Prozent der Schüler*innen am Unterricht teil, in sogenantner „Not-Betreuung“. Alle Kinder und Jugendlichen sind in ihren gewohnten Klassen und werden von ihren vertrauten Lehrkräften unterrichtet und betreut. Damit die Vorgaben des Hygienekonzeptes mit den Selbst-Tests gut umgesetzt werden können, ist das gesamte Mitarbeiterteam im Einsatz. Zusätzlich zu den beiden wöchentlichen Selbsttests werden seit Januar freitags die PCR-Tests angeboten; das gibt allen zusätzliche Sicherheit.

„Wir sind sehr froh, dass wir allen ein verlässliches Schulangebot machen können. Die geregelten Abläufe tun allen gut, Mitarbeitenden wie Schüler*innen und ihren Eltern“, sagt Schulleiterin Renate Merk-Neunhoeffer. Wie wichtig Unterricht und Schule in Corona-Zeiten für alle sind, beweist auch die Unterstützung des Elternbeirats bei den PCR-Tests an den Freitagen in der Aula. Inzwischen haben sich die Abläufe so gut eingespielt, dass alles klappt wie am Schnürchen. Trotz der über 600 Tests pro Woche war glücklicherweise noch kein „positives" Ergebnis dabei!"


Von: Renate Merk-Neunhoeffer

Bei Mitarbeitenden und Schüler*innen der Comenius-Schule in Hilpoltstein haben sich die Testabläufe gut eingespielt. Foto: Renate Merk-Neunhoeffer